Nicht ganz Hollywood: Die wilde, unerzählte Geschichte der Ozploitation!

Hier finden Sie eine Zusammenfassung, Details und Bewertungen zu Not Quite Hollywood: Die wilde, unerzählte Geschichte der Ozploitation! Film.

Zusammenfassung

Not Quite Hollywood ist die wilde, wunderbare, unerzählte Geschichte der „Ozploitation“-Filme. Der Film dokumentiert auf respektlose Weise eine Ära, in der das australische Kino einen Gang zurückschaltete und der Welt eine Explosion von Sex, Gewalt, Horror und Action in Hülle und Fülle zeigte. Freigeistige Sex-Romanzen! Blutgetränkte Terrormärchen! Hochoktanige Action-Extravaganzen! Sie sind die Hauptbestandteile von NOT QUITE HOLLYWOOD, der ersten detaillierten Untersuchung und Feier des australischen Genrekinos der 70er und 80er Jahre. 1971, mit der Einführung des R-Zertifikats, wurde das australische Zensurregime praktisch über Nacht von repressiv zu progressiv. Diese kulturelle Explosion brachte Arthouse-Klassiker wie PICNIC AT HANGING ROCK und MY BRILLIANT CAREER hervor, aber auch eine Gruppe von Dämonen-Kindern: eigenwillige Filmemacher, die Angriffen von allen Seiten trotzten, um Filme wie ALVIN PURPLE, THE MAN FROM HONG KONG, PATRICK, TURKEY SHOOT und MAD MAX auf die große Leinwand zu bringen. Die australischen Genrefilme waren ebenso explizit, gewalttätig und energiegeladen wie ihre Vettern aus dem Norden und boten einen einzigartigen Blick auf etablierte Konventionen. In England, Italien und in den Grind Houses und Drive-Ins von Amerika applaudierte das Publikum den australischen „Rev-Heads“ mit ihren brutalen Autos, den mutigen, gut gebauten Heldinnen und den Stunts, die in ihrer Qualität und extremen Gefährlichkeit ihresgleichen suchten. Not Quite Hollywood ist eine rasante Reise durch eine zu Unrecht vergessene Filmära, gespickt mit haarsträubenden Anekdoten, einer Vielzahl einheimischer und internationaler Namen und einer echten, ansteckenden Liebe zum australischen Film. (Magnolien)

Nicht ganz Hollywood: Die wilde, unerzählte Geschichte der Ozploitation! – Einzelheiten

  • Laufzeit – 103 min
  • Bewertung – Rated R for graphic nudity, sexuality, violence and gore, some language and drug use.
  • Offizielle Seite –
  • Produktion – Filmfinanzierung
  • Genres – Dokumentarfilm
  • Land – USA, Australien
  • Sprache: – Englisch
  • Erscheinungsdatum – Oct 6, 2009

Bewertungen

Unten sehen Sie die Bewertungen von professionellen Kritikern und Zuschauern für den Film Not Quite Hollywood: Die wilde, unerzählte Geschichte der Ozploitation! Film:

  • Benutzerbewertung – 8.2
  • Bewertung der Kritiker – 76

Bitte beachten Sie: Wenn die Bewertung in einer oder beiden Spalten nicht angezeigt wird, bedeutet dies, dass die Bewertung noch nicht abgeschlossen ist.