Camp 14: Totale Kontrollzone

Hier finden Sie eine Zusammenfassung, Details und Bewertungen für den Film Camp 14: Total Control Zone.

Zusammenfassung

Shin Dong-Huyk wurde am 19. November 1983 als politischer Gefangener in einem nordkoreanischen Umerziehungslager geboren. Er war das Kind zweier Häftlinge, die auf Anordnung der Aufseher verheiratet worden waren. Er verbrachte seine gesamte Kindheit und Jugend in Camp 14, einem Todeslager. Seit seinem sechsten Lebensjahr wurde er zur Arbeit gezwungen und litt unter Hunger, Schlägen und Folter, immer der Gnade der Aufseher ausgeliefert. Er wusste nichts von der Welt außerhalb der Stacheldrahtzäune. Im Alter von 23 Jahren gelang ihm mit Hilfe eines älteren Häftlings die Flucht. Monatelang reiste er durch Nordkorea und China und schließlich nach Südkorea, wo er auf eine ihm völlig fremde Welt traf.

Camp 14: Totale Kontrollzone – Details

  • Laufzeit – 106 min
  • Bewertung –
  • Offizielle Seite – http://www.camp14-film.com/Camp_14/Home.html
  • Produktion – ARTE
  • Genres – Biografie, Dokumentarfilm
  • Land – Südkorea, Deutschland
  • Sprache – Englisch, Koreanisch
  • Datum der Veröffentlichung –

Bewertungen

Unten sehen Sie die Bewertungen von professionellen Kritikern und Zuschauern für den Film Camp 14: Total Control Zone:

  • Benutzer Bewertung –
  • Kritikerbewertungen – 70

Bitte beachten Sie: Wenn die Bewertung in einer oder beiden Spalten nicht angezeigt wird, bedeutet dies, dass die Bewertung noch nicht abgeschlossen ist.