Anna Faris

Schauspielerin Anna Faris wurde am 29. November 1976 in Baltimore geboren. Sie begann schon als Kind mit der Schauspielerei und trat in vielen Theaterproduktionen auf. In der High School sammelte sie ihre ersten Filmerfahrungen, als sie in einem Werbespot für gefrorenen Joghurt mitspielte.

Nach ihrem Abschluss an der University of Washington, wo sie ein Diplom in englischer Literatur erwarb, spielte Faris 1999 in dem Film Lover’s Lane. Am Set des Films traf sie Ben Indra, den sie 2004 heiratete (sie ließen sich vier Jahre später scheiden).

Im Jahr 2000 gewann Faris die Hauptrolle in dem Film Wayans Brüder‚ Horror-Parodie Scary Movie. Der Film war so erfolgreich, dass er drei weitere Folgen nach sich zog; Faris spielte in allen drei Filmen mit.

Faris wurde für ihr komödiantisches Talent bekannt, das ihr zu Rollen in Nur Freunde, Meine Super-Ex-Freundin und Das Haushäschen. Dennoch scheute sie sich nicht, auch ernstere Rollen zu übernehmen, und trat auf in Lost in Translation und Brokeback Mountain.

Faris war verheiratet mit Chris Pratt Sie war von 2009 bis 2018 mit Michael Barrett verheiratet. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn, Jack, der 2012 geboren wurde. Im Jahr 2020 bestätigte sie ihre Verlobung mit dem Kameramann Michael Barrett.