All Is Forgiven (2007)

Hier finden Sie eine Zusammenfassung, Details und Bewertungen für den Film All Is Forgiven (2007).

Zusammenfassung

In Wien, 1995, treffen wir den Schriftsteller und heimlichen Heroinsüchtigen Victor (Paul Blain), seine Partnerin Annette (Marie-Christine Friedrich) und ihre kleine Tochter Pamela (Victoire Rousseau). Nachdem Hansen-Løve diese Familieneinheit am Rande der Krise in schneidenden, einschneidenden Szenen eingefangen hat, die die Anzeichen eines häuslichen und persönlichen Zusammenbruchs im Alltag aufspüren, springt er kühn mit einer einzigen Titelkarte über die Spanne von elf Jahren und verlagert den Fokus des Films auf die inzwischen heranwachsende Pamela (Constance Rousseau), die in Paris lebt und versucht, die Trümmer der Beziehung ihrer Eltern zu durchforsten und sich mit ihrem lange abwesenden Vater zu versöhnen. [Metrograph]

Alles ist verziehen (2007) – Details

Bewertungen

Unten sehen Sie die Bewertungen von professionellen Kritikern und Zuschauern für den Film All Is Forgiven (2007):

  • Benutzerbewertung –
  • Bewertung der Kritiker – 85

Bitte beachten Sie: Wenn die Bewertung in einer oder beiden Spalten nicht angezeigt wird, bedeutet dies, dass die Bewertung noch nicht abgeschlossen ist.